Erhebung der Ökologie und Lebensraumtypen

Untersuchung zur terrestrischen Ökologie - Erhebung der Ökologie und  Lebensraumtypen der Passer im urbanen und periurbanen Stadtbereich der Gemeinde Meran, im Rahmen der europäischen teritorialen Zusammenarbeit, interreg IV - Italien - Österreich "Ortsgerechte Gestaltung - Freiräume am Wasser

 

In der Vorbereitungsphase wurden, nebst ersten Lokalaugenscheinen der Erhebungsfläche, alle zum Thema relevanten Informationen gesammelt. Zu diesem Zweck wurden mehrere Treffen mit Technikern und Spezialisten des Fachbereiches organisiert. Darauf folgten die eigentlichen Felderhebungen, die dazu dienten, die ökologischen und pflanzlichen Verhältnisse und die verschiedenen Lebensraumtypen an der Passer zu erheben.
Die Vegetationsaufnahmen wurden sowohl im Flussbereich als auch am Uferbereich und Randbereich vorgenommen. Der Untersuchungsbereich wurde in Teilbereiche aufgeteilt, die sich durch einheitliche Vegetationsstrukturen und –zusammenstellung auszeichnen. Diese wurden sukzessiv analysiert; Ist-Situation, potenzielle Entwicklungsmöglichkeit, evt. Vorhandensein von Pflanzen der Roten Liste Südtirol.
Im Bereich der Tierwelt wurden eine Reihe von Erhebungen durchgeführt, insbesondere für die zoologischen Gruppen der Klasse Mammalia, Amphibia, Reptilia und Aves.
In der Endphase wurden die Daten ausgewertet und die Resultate beschrieben und  graphisch dargestellt, wobei folgende Aspekte insbesondere berücksichtigt wurden:
Beurteilung der jetzigen Zustandes, ökologisch/landschaftliche Wertigkeit und Sensibilität des Habitats und der untersuchten Arten;
Definierung von Erhaltungszielen und Maßnahmen zur Pflege und Optimierung des ökologischen Gefüges;
Identifizierung von Konflikten und kritischen Situationen (vorhanden oder potentiell) zwischen Erhaltungszielen, Bewirtschaftung des Umfeldes und Erwartungshaltungen von verschiedenen Interessensgruppen.